Hygienekonzept – Lufteinigung und mehr

Aufgrund der Grippe-Saison und der Covid-19 Pandemie haben wir für Sie ein umfangreiches Luftreinigungskonzept etabliert. Mit mobilen Hochleistungs-Filteranlagen reinigen wir kontinuierlich die Luft in der Praxis von Aerosolen, die Viren enthalten können, und anderen Prartikeln, Allergenen und Bakterien. Hierfür kommen Hepa(R)-Filter als auch die VitaShield(R) Technologie (Philips(R)) zum Einsatz mit denen >99,9% aller Partikel mit einer Größe von >0,003µm entfernt werden können. Die Filteranlagen sind allergiefreundlich mit Zertifizierung durch die ECARF (European Centre for Allergy Research Foundation).

 

 

Neben den mobilen Filteranlagen verfolgen wir das empfohlene Lüftungskonzept mit Stoß-Lüftung der Praxis alle 20 Minuten für jeweils 3-5 Minuten (je nach Raumgröße). Wir bitten Sie sich in den kalten Jahreszeiten ausreichend warm zu kleiden und die Jacke im Wartezimmer ggf. anzubehalten.

 

 

Zusätzlich tragen alle unsere Mitarbeiter mit Patientenkontakt FFP2 Masken und sind in den allgemeinen Hygienemaßnahmen in einer Arztpraxis wiederholt und umfangreich geschult. FFP2 Masken schützen den Träger und verhindern, dass der Maskenträger sein Umfeld mit ausgeatmeten Tröpfchen/Aerosolen kontaminiert. So empfiehlt das Robert Koch-Institut (RKI) z.B. auch für Behandlungen von Patienten mit einer aktiven Covid-19 Infektion auf einer Intensivstation einer Klinik das Tragen von FFP2 Masken.

 

 

Da wir aktuell bei der Anmeldung und Vorstellung der Patienten besonders darauf achten, dass sich keine Patienten mit akuten Infekten oder solche, die sich im Abklärungsprozess des Verdachts auf eine Covid-19 Infektion befinden, in unserer Praxis aufhalten, sehen wir mit dem o.g. Hygienekonzept eine Übertragung potentieller Infektionen als extrem unwahrscheinlich an.
Somit kann eine Behandlung Ihrer Beschwerden in unserer Praxis u.E. mit ausreichender Sicherheit für Sie gewährleistet werden.